Chronik

Hier möchten wir Euch ein paar Highlights der letzten Jahre zeigen; in Form von Bildergalerien, Texten, Pressemitteilungen usw. Viel Spaß beim Durchstöbern.

U18-Wahl in Cottbus am 15.09.2017

Zum ersten Mal haben wir an der U18-Wahl in Brandenburg teilgenommen und ein Wahllokal für alle interessierten Kinder und Jugendliche eröffnet.

Acht Wahlhelferinnen haben sich gefunden und ein tolles Event rund um den Tag geschaffen: So wurde eine spezielle Wahlurne in der offenen Werkstatt gebaut, Festivalbändchen und Buttons hergestellt und es gab zahlreiche Informationsgespräche und -materialien.

Weiterhin besuchte uns die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe, die allen BesucherInnen Rede und Antwort stand. Ein paar Schulklassen und Jugendgruppen fanden den Weg an unsere Wahlurne und beweisen, dass “Ihre Stimme Gold wert” ist.

Unser erster Videoclip – “Musenkunst to go” / Graffitikurs Sommer 2017

3. Cottbuser Kinderkonferenz 2017

Am 11. Mai wurde die dritte Cottbuser Kinderkonferenz mit 130 Kindern im Stadthaus durchgeführt. Bei zahlreichen Workshopthemen (z.B: Umwelt, Willkommenskultur, Verkehrswege usw.) konnten die Kinder ihre Ideen einbringen und Wünsche und Kritik äußern. Wir moderierten den Workshop zu dem Thema “Lernbedingungen verbessern” und entwarfen eine Art Checkliste, die gute Schule auszeichnet.Diese soll an die Schulen, PolitikerInnen, das Schulamt usw. übersandt werden. Die weiteren Ergebnisse der anderen Gruppen wurden zu einer Ausstellung zusammengefasst.

Girls Day 2017 

Verlagstour in der Lausitzer Rundschau

Traditionell wird im April der Girls Day gefeiert und da dürfen wir natürlich nicht fehlen. Dieses Jahr haben wir gleich drei Tage am Stück Angebote zur Berufsorientierung und zum Ausprobieren organisiert. Am 26. April haben wir in Kooperation mit der Freiwilligenagentur und dem Humanistischen Jugendwerk einen Aktionstag im Cottbuser Stadtgarten ausgerichtet. Dort konnten sich die Schülerinnen der 7.Klasse der Theodor-Fontane-Schule in unserem Workshop im Beruf der Fotografin erproben. Im Anschluss besuchte uns die Landesgleichstellungbeauftragte Monika von der Lippe und sprach mit den TeilnehmerInnen über die eigenen Erfahrungen und Wünsche.

mit Monika von der Lippe, der Stadtgarten-Crew von Humaju, Maik Heyde, SchülerInnen der Theodor-Fontane-Schule und Azubis von Envia
Zukunftstag im Stadtgarten

Am 27. April konnten dann Mädchen in unserer offenen Werkstatt arbeiten und eigenständig an Holz bohren und feilen. Zudem gestalteten sie eine alte Glühbirne und kreierten daraus neue Vasen oder Biotope.

Das Ende der Woche besuchten wir dann das Verlagsgebäude der Lausitzer Runschau. Dort wurden Schülerinnen der Sportbetonten Grundschule und der Theodor-Fontane-Schule ein Einblick in beispielsweise das Redaktionswesen und die Druckerei gegeben. Interessiert stellten sie zahlreiche Fragen und packten an den alten Druckereimaschinen kräftig an und zu.

Unterstützung für die Vereinsarbeit

Foto: Michael Helbig

Unser Träger; das Frauenzentrum Cottbus e.V., wurde im März 2017 als einer von sieben Vereinen bei der Verteilung des Erlöses aus der Adventskalender-Aktion des Lions-Clubs berücksichtigt. Die Zuwendungen werden in Sachanschaffungen umgesetzt, um die Arbeit für und mit Kindern und Jugendlichen ausbauen zu können. Die Lila Villa möchte in diesem Sinne eine “Profi”-Spiegelreflexkamera anschaffen, um mit Mädchen und (jungen) Frauen aktiv vor und hinter der Kamera tätig werden zu können.

Fotoausstellung „Du hast die Wahl“ jetzt im Potsdamer Sozialministerium

Unsere Foto-Wanderausstellung „Du hast die Wahl“ eröffneten wir am 20.Oktober 2016 im Foyer des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Potsdam zu sehen. Frauenministerin Diana Golze hatte das MiA-Mädchenprojekt bei ihrem Besuch im Februar im Frauenzentrum kennengelernt und großes Interesse an einer Präsentation dieser Ausstellung in ihrem Ministerium signalisiert. Ministerin Diana Golze sagte zur Eröffnung: „Rollenzuschreibungen und Rollenerwartungen sind gleichstellungspolitisch besonders dann bedeutend, wenn sie sich negativ auf die Lebenschancen von Mädchen und Frauen auswirken. So können gerade junge Frauen zunächst ‚rollenkonform‘ Entscheidungen treffen, die sich aber dann in ihrem weiteren Lebenslauf als nachteilig erweisen. Zum Beispiel, wenn sie sich für ‚typische‘ Frauenberufe entscheiden, die oft schlechter bezahlt werden als ‚typische‘ Männerberufe. Frauen müssen endlich die Freiheit erhalten, das zu werden, was sie wollen. Die Ausstellung gibt dazu wichtige Denkanstöße.“ Wir begrüßen zur Eröffnung Tina Kuhne von der KuKMa, Mädchen und junge Frauen aus Polen und viele Mädchen und Frauen aus Potsdam bzw. Brandenburg (Hoch Drei e.V., Zimtzicken, Mädchenbude Lauchhammer). Ein kleiner Eindruck des Tages erhaltet ihr hier.

 

Stadtplan

Cottbuser Jugendkonferenz 2016

Ein Bericht über die Ergebnisse unserer Mitwirkung bei der Cottbuser Jugendkonferenz 2016 könnt ihr hier nachlesen. Entstanden ist eine Übersichtskarte aller Kinder- und Jugendtreffs in Cottbus mit Straßenbahnfahrplan. Wenn Ihr lieber Bild und Ton mögt, dann schaut Euch den TV-Beitrag an. Danke an Eure Mithilfe, d-print, Cottbusverkehr, das Humanistische Jugendwerk und viele Weitere.

 

25 Jahre “MiA – Mädchen in Aktion”Glückwünsche

Im Mai 2016 feierten wir das 25jährige Bestehen des Mädchenprojektes und der Mädchenarbeit in Cottbus. Wir bedankten uns bei vielen HelferInnen, MitarbeiterInnen, EhrenamtlerInnen und natürlich vor allem bei Euch. Dafür gab es ein tolles Fest mit vielen Mitmach-Aktionen; angefangen von Foto-Ecken bis hin zu Karaoko. Hier ein paar kurze Eindrücke in unserer Bildergalerie.

Girls Day 2016

Dieses Jahr machten wir uns mit Mädchen der Sportbetonten Grundschule und einigen jungen Frauen auf den Weg in eine Autowerktstatt und ein Autohaus. Einen kurzen Bericht könnt Ihr hier nachlesen.”

“Du hast die Wahl” im technischen Rathaustechnisches Rathaus

Unsere Foto-Wanderausstellung reiste schon zu vielen Orten. In diesem Jahr präsentierten wir die Bilder im Foyer des technischen Rathause. Für die BesucherInnen eine tolle Möglichkeit die Wartezeit zu versüßen. Rede und Antwort zu der Eröffnung könnt Ihr Euch gerne anschauen. Natürlich reiste die Ausstellung schnell weiter und wurde 2016 im LASV präsentiert, als auch zur Brandenburgischen Frauenwoche im Rathaus am Altmarkt.